Kein Verkauf der Stadtwerke!

Wir sind für eine, am Gemeinwohl orientierte, Daseinsvorsorge! Dazu gehört u.a. die Versorgung mit Strom-, Gas-, Wärme- und Telekommunikationsversorgung. Der geplante Weg der SWN, diese zu privatisieren, ist unserer Meinung nach ein Irrweg.

Die Stadtwerke Neumünster gehören zum Stadtkonzern, somit sind die Verwaltung und Politik an der Steuerung der einzelnen Unternehmen beteiligt. Die wirtschaftlichen Fehlschläge der letzten Jahre haben dazu geführt, dass das Geld für Modernisierung und für eingeschlagene Wege zur Klimaneutralität nun fehlt. Hier sind die Politik und Verwaltung in der Pflicht, notwendige Investitionen zu ermöglichen. Schließlich hat die Ratsversammlung einen Beschluss zur Klimaneutralität bus zum Jahr 2035 gefasst. „Eine Beteiligung von „Investoren“ wird dieses schöne Ziel torpedieren, weil etwaige Gewinne nicht wieder reinvestiert werden können. Der Investor wird seine Gewinnabschöpfung durchsetzen.“ So Fritz Ewert, Kreissprecher DIE LINKE. NEUMÜNSTER Eine sozial gerechte Energiewende und ökologische Produktion ist dringend notwendig. Dazu muss die Energiewirtschaft demokratisiert und die Teilhabe von Bürgerinnen und Bürgern gefördert werden. DIE LINKE. will alle umweltschädlichen Subventionen beenden und Industrieprivilegien reduzieren. Wir sprechen uns daher entschieden gegen jede Privatisierung der Stadtwerke aus und unterstützen das Bündnis „Unsere SWN - Unsere Wärme“! Wir wollen dazu beitragen, dass die Diskussion über den geplanten (Teil-)Verkauf der Wärmesparte in der Öffentlichkeit geführt wird.